Mittag, Mahlzeit, Müdigkeit?!

Wer kennt es nicht, das berühmt-berüchtigte Mittagstief? Die Konzentration lässt nach, die Augenlider werden schwer, der gesamte Körper sehnt sich kurz gesagt nach „einer Mütze Schlaf“. In den meisten Fällen wird ein Nickerchen zur Mittagszeit im Büro kaum möglich sein – zumindest in unseren Breitengraden. Dennoch: Einer unserer Tipps ist das kurze Nickerchen. Wir haben allerdings auch Alternativen für euch zusammengestellt.

Power durch kurzen „Nap“

Der Kurzschlaf zur Mittagszeit wird auch Powernap genannt. In anderen Kulturen üblich, hat sich das Nickerchen hier zu Lande (leider 😀) noch nicht durchsetzen können. Es gibt durchaus Experten, die diese kurze Erholungsphase für sinnvoll erachten. Häufig wird eine maximale Erholungszeit von 30 Minuten empfohlen. Bei längerem Mittagsschlaf könnte sich der Effekt ins Gegenteil umkehren. Übrigens: Auch dösen soll schon beleben.

Bewegte Pause

Bewegung, obgleich man kaum die Augen aufbekommt? Ja, das meinen wir ernst. Durch eine bewegte Pause kann man sich wacher und konzentrierter fühlen. Es könnte daran liegen, dass die Bewegungs-Reize das Gehirn „aufwecken“. Was sich genau neurologisch abspielt, soll hier nicht vordergründig behandelt werden. Sicher ist aber, auch ohne Mittagsmüdigkeit ist Bewegung am Arbeitsplatz eine gute Sache. Also beim nächsten Mal die Treppen anstelle des Fahrstuhls nehmen. Müdigkeit hin oder her.

Keine Luftnummer…

ist Lüften. Regelmäßiges Stoßlüften oder Bewegung an der frischen Luft kann Lebensgeister wecken. Viele werden es wohl kennen, wie angenehm frische Luft z.B. nach langen Meetings in stickigen Räumen ist. Das Gefühl trügt nicht. Frische Luft und nicht zu warme Arbeitsräume können beleben.

Was sind eure Mittel gegen Mittagstief und Co. – und wie steht ihr eigentlich zum Power-Nap?

Tags: , , ,


Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


0 Kommentare zu “Mittag, Mahlzeit, Müdigkeit?!”

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen