Erhalte heute 30% auf Deine Bestellung mit dem Code FRIDAY30.
Hergestellt in Deutschland, Zertifizierte Qualität, Versand ab 25 € kostenfrei, 10% Newsletter-Rabatt
 

Frühstücken wie „Babs“ Becker

08.02.17 17:45

Barbara Becker ist längst nicht mehr nur bekannt als „die Ex-Frau von“, sondern mittlerweile in Sachen Fitness und Ernährung eine feste Größe in Deutschland. Von Cardio Training bis Pilates – in zahlreichen Haushalten sind ihre DVDs zu finden. Uns hat aber interessiert, was bei Barbara Becker morgens aufgetischt wird.

Beim Durchforsten zahlreicher Interviews mit ihr, stießen wir immer wieder auf Porridge. Klingt sowohl hip als auch sperrig – Otto Normalverbraucher sprechen hier einfach von Haferbrei. Nicht jeder vermag bei dem Gedanken an Haferbrei vor „Freude im Dreieck springen“. Die „Geschmacks-Erinnerungen“ tendieren wohl eher Richtung pampig und bisweilen fad. Warum also so in den Tag starten?

Zunächst einmal ist Porridge eine schnell zubereitete Mahlzeit und lässt sich geschmacklich durchaus „pimpen“. Zudem enthält der Haferbrei neben Ballaststoffen, Magnesium und B-Vitamine.

So weit so gut. Wie wird Porridge nun aber geschmacklich attraktiv? Unter dem Suchbegriff „Porridge Rezept“ verzeichnet Google 455.000 Einträge. Heißt so viel wie: „Eigentlich müsste für jeden Geschmack etwas dabei sein“.

Wie wäre es also mit einem Nuss-Porridge?

Dafür braucht ihr:

300 ml Wasser , 80 g Haferflocken,  ½ TL Salz, 200 ml Kuhmilch oder Mandelmilch , 40 g Mandelmus, 50 g gemischte Nüsse (je nach Vorliebe), 1-2 TL Honig

Wasser mit Haferflocken und Salz aufkochen, 3 bis 5 Minuten köcheln lassen. Milch dazugeben und kurz aufkochen. Über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am Morgen langsam wieder aufwärmen, etwas Wasser und das Mandelmus dazugeben. Die Nussmischung in einer Pfanne ohne Fett rösten und mit dem Honig über das Porridge geben.

Oder ihr frühstückt wirklich wie Babs Becker. Das Rezept findet ihr hier:

http://www.fitforfun.de/workout/starworkout/barbara-becker/barbara-becker-fruehstueck-porridge-einfach-zumanbeissen_aid_9774.html

Egal, wie ihr den Porridge nun verzehrt, gebt dem Haferbrei doch eine zweite Chance. Falls ihr nun morgens den Löffel schwingt, sagt uns gerne hier im Kommentarfeld, ob ihr Haferbrei-Fans geworden seid.

Tags: Ernährung Rezept Barbara Becker Fitness Frühstück

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.