Erhalte heute 30% auf Deine Bestellung mit dem Code FRIDAY30.
Hergestellt in Deutschland, Zertifizierte Qualität, Versand ab 25 € kostenfrei, 10% Newsletter-Rabatt
 

Alle unsere Produkte sind Kölner Liste® geprüft: Aus guten Gründen!

02.09.2021

Transparenz, höchste Produktqualität und Sicherheit liegen uns am Herzen. Gerade Leistungssportler:innen müssen sich jederzeit sicher sein, dass Produkte nicht verunreinigt sind oder verbotene Substanzen enthalten. Auch Unwissenheit schützt in diesem Fall nicht vor empfindlichen Doping Strafen. Für die Sicherheit aller Athlet:innen setzen wir daher auf die Kölner Liste®. Die Kölner Liste® testet Nahrungsergänzungsmittel und Sportnahrung auf Dopingsubstanzen, um Sportler:innen vor unverschuldeten Doping-Subtanzen zu schützen. Orthomol Sport ist seit 2006 gelistet für das Plus an Sicherheit.

 

Die Kölner Liste® kurz erklärt 

Um das Risiko von unbewusstem Doping zu minimieren, hat der Olympiastützpunkt Rheinland die Kölner Liste® ins Leben gerufen. Alle dort aufgelisteten Produkte sind mindestens einmal am Zentrum für Präventive Dopingforschung der Deutschen Sporthochschule Köln (ZePräDo) auf anabol-androgene Steroide (Prohormone) und Stimulanzien untersucht worden. Damit sind die beiden größten Risikoquellen für verunreinigte Produkte ausgeschaltet. Daneben bietet die Kölner Liste® Unternehmen die Möglichkeit zur Selbstauskunft. Die Hersteller können regelmäßig ihre Produkte zur Analyse einschicken, die Ergebnisse werden für jeden abrufbar hier veröffentlicht.

 

Eine kleine Gebrauchsanweisung

Wenn Du prüfen willst, ob ein Nahrungsergänzungsmittel alle Sicherheitsstandards erfüllt, solltest Du in der Datenbank zunächst die Selbstauskunft des Herstellers kontrollieren. Wenn das Unternehmen angibt, keine Prohormone beziehungsweise Anabolika herzustellen und wenn es im kompletten Herstellungs-, Verarbeitungs- und Vertriebsprozess einen Kontakt mit Prohormonen oder Anabolika ausschließen kann, dann ist die höchst mögliche Sicherheit gegeben. Eine weitere Kontrollmöglichkeit ist die Anzahl der Produktanalysen. Denn regelmäßige Kontrollen erhöhen die Sicherheit des Produktes.

 

Strenge Kontrollen bei Orthomol Sport

Orthomol Sport wird in der Regel vierteljährlich am Zentrum für präventive Dopingforschung in Köln auf anabole Steroide und Stimulanzien überprüft. Als verantwortungsvoller Hersteller und offizieller Ausrüster von Profi-Fußballer:innen, Ausdauersportler:innen und Olympiateilnehmer:innen nehmen wir die Tests regelmäßig freiwillig vor. Wir möchten eben immer Sicherheit und oberste Produktqualität gewährleisten. Auf unserer Website und in unserem Magazin erfährst Du viele weitere Aspekte rund um unser Qualitätsmanagement. So berichtet z.B. Christiane Kwasnitschka bei uns im Interview über Kontrollen und die Qualitätssicherung bei Orthomol: https://www.orthomol-sport.de/magazin/einblicke-ins-qualitaetsmanagement-von-christiane-kwasnitschka

 

Vorsicht vor nicht geprüften Produkten

Von dem ungeprüften Kauf von Nahrungsergänzungsmitteln raten die Experten der Kölner Liste® grundsätzlich ab. Häufig kommen diese Produkte aus dem Ausland. Aus den USA stammen viele Funde verbotener Substanzen in Nahrungsergänzungsmitteln. Wenn ein Produkt nicht auf der Kölner Liste® zu finden ist, solltest Du auf jeden Fall Kontakt mit dem Hersteller aufnehmen und das Kontaminationsrisiko erfragen.

 

Verantwortung trägt jeder selbst

Grundsätzlich aber gilt, dass die Nennung eines Produktes in der Kölner Liste® das Doping-Risiko lediglich minimiert. Vollständig kann eine Verunreinigung trotz Listung nicht ausgeschlossen werden. Die letztendliche Einschätzung und Verantwortung liegt immer Dir bzw. der Sportlerin / dem Sportler selbst.

logo-home-300x59

Tags: Doping Kölner Liste Transparenz Qualität

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.