Guten Freunden gibt man ein Nüsschen!

Zugegeben, im Original heißt dieser Werbespruch ein wenig anders. Aber, und nun kommt’s zur Überleitung, beworben wird damit ein „Schoko-Konfekt“, das auch Nüsse enthält. Da ist sie also, die Verbindung zum Blog Thema 😉 Heute geht’s um die Nuss – genauer gesagt um die Macadamianuss.

Starten wir mit einem kurzen „Exkurs“, um die besondere Nuss kurz vorzustellen. Die Macadamianuss kommt ursprünglich aus Australien. Seit geraumer Zeit wird sie jedoch auch in Ländern wie Südafrika, Neuseeland oder Bolivien erfolgreich angebaut. Der Anbau und die Weiterverarbeitung gelten jedoch nach wie vor als kompliziert und kostenintensiv. Es wird vermutet, dass dies auch Gründe dafür sind, dass man die Macadamianuss auch Königin der Nüsse nennt.

Andere munkeln, dass sich die australische Nuss wegen ihres feinen und zart-buttrigen Geschmacks in Richtung Adelstitel „hochgearbeitet“ hat. Ob man der Macadamianuss auch in Sachen Inhaltsstoffen ein „Krönchen“ aufsetzen kann, klären wir jetzt: Vorweg sei gesagt, dass die knackigen Leckereien fettreich sind und dementsprechend relativ viele Kalorien liefern.

Kommen wir aber nun zu den Mikronährstoffen: Inhaltsstoffe der Macadamianuss sind das B-Vitamin Niacin sowie die Mineralstoffe Kalium und Calcium

Es kann also gesagt werden: Eine Alternative zu beispielsweise „Schoko-Konfekt“ aus dem Supermarkt des Vertrauens sind die Nüsse allemal.

Wir haben es ja bereits eingangs angedeutet, es gibt schlimmere Ideen als Freunden ein Nüsschen zu geben. Lasst euch die Macadamianuss schmecken!

 

Tags: , , ,


Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


0 Kommentare zu “Guten Freunden gibt man ein Nüsschen!”

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Darüber hinaus setzten wir weitere Verfahren ein, um auf pseudonymisierter Basis Nutzeraktivitäten analysieren zu können. Einzelheiten hierzu und zu den Möglichkeiten eine solche Nutzung einzuschränken, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen